Supervision

Supervision

Supervision ist ein Beratungsansatz für berufliche Fragestellungen. Sie sichert die Qualität ihrer Tätigkeit und ist ein Beitrag zur Steigerung der Arbeitszufriedenheit.

Meine Kernkompetenz
liegt in der Supervision von Einzelpersonen und Teams aus folgenden Arbeitsfeldern:
Sozialpädagogik, Sozialökonomische Betriebe, Behinderten-, Heil- und Sonderpädagogik, Mädchen- und Frauenarbeit und Teams aus kleinen und mittleren Unternehmen auch aus anderen Sparten.

Gruppensupervision
Der Vorteil von Gruppensupervision liegt in der leichteren Finanzierbarkeit und dem stärkenden Effekt, den es auslöst, nicht alleine mit herausfordernden Fragestellungen zu sein. Die Gruppen sind offen, werden von manchen TeilnehmerInnen aber regelmässig in Anspruch genommen.

  • Dauer: 3 Einheiten: 18:00 – 21:00 inkl. Pause
  • Tarif: € 90,00/ Abend
  • Ort: Seminarraum Stadt Salzburg
  • Es wird eine Tn. bestätigung über 3 AE Gruppensupervision ausgestellt

NÄCHSTE TERMINE:
In Kürze verfügbar!

Anmeldung und Fragen bitte per email an: info@clindenthaler.net

Ich würde mich freuen, Sie in einer der nächsten Gruppensupervisionen begrüßen zu dürfen!

Einzelsupervision
Einzelpersonen können durch Supervision Unterstützung und Außenperspektive bekommen um stimmige nächste Schritte machen zu können. Einzelsupervision kann auch als Auswertung bereits abgeschlossener Prozesse genützt werden und damit Erfahrungen vertiefen. Sie kann eine längerfristige Form der „Psychohygiene“ sein oder auch punktuell zu ganz spezifischen Fragestellungen in Anspruch genommen werden.

Teamsupervision
Teamsupervision findet im „Dreiecksverhältnis“ zwischen Team, Teamleitung (Organisation) und Arbeitsauftrag statt. Aus diesem Grund ist eine besonders sorgsame Abklärung der Standpunkte notwendig.
Aufgabe der Teamsupervision ist es, die Wünsche der Leitung sowie des Teams so zu moderieren, dass eine tragfähige Basis entsteht auf der alle gut in Richtung Arbeitsziele steuern können.

Fallsupervision
Fallsupervision bietet die Chance der sachverständigen Außenperspektive, wenn innerhalb des Systems die Sicht auf Lösungen in spezifischen Situationen nicht optimal möglich ist. Jedoch ist die Betrachtung der Situation von Klienten nicht ganzheitlich ohne Eigenreflexion der begleitenden Personen. Aus systemischer Sicht ist Supervision des Klientenssystems nicht völlig von der Supervison des Betreuungssystems zu trennen.

Supervision kann folgende Prozesse unterstützen:

  • Perspektivenänderung vornehmen
  • Entscheidungen treffen
  • Orientierung in komplexen und herausfordernden Situationen finden
  • Aufgaben und Zielorientierung stärken
  • Positionen und Rollen klären
  • Leitbilder entwickeln
  • Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit schulen
  • Burnout und Mobbing vorbeugen
  • Reflexionsprozesse unterstützen, Teamfähigkeit stärken!

Supervision ist Qualitätsmerkmal und zugleich ein Service von Organisationen, zur Unterstützung der Professionalität der MitarbeiterInnen.